• Telefon: 0177-4643903

DEIN POWERHOUSE – Strahle durch Pilates mit einer großartigen Haltung

Großartige Haltung durch Pilates und das Powerhouse
Pilates und das Powerhouse sind gesunde Bewegung!

„Setz dich gerade hin und lass dich nicht wie ein Kartoffelsack hängen“,
hast du diesen oder einen ähnlichen Satz auch schon einmal gehört?
Vielleicht erinnert er dich an deine Kindheit. Kurzzeitig hast du deine Haltung korrigiert und dann bist du doch wieder in das alte Muster verfallen.
Oder du hast diese Körperhaltung bei deinen Mitmenschen beobachtet.
Wie wirkt das auf dich?

Wahrscheinlich hast du auch schon einmal am eigenen Leib erfahren, wie anstrengend eine schlechte Körperhaltung sein kann. Bewegungseinschränkungen und Rückenschmerzen sind oftmals die Folgen und schränken dich in deinem Alltag.

Du wünschst dir eine bessere Haltung und möchtest selbstbewusst durchs Leben gehen? Dann „Pepp dein Powerhouse“ mit Pilates auf!

Nutze dein Kraftzentrum

Pilates bezieht sich auf die Körpermitte. Herzstück des Trainings ist der Aufbau sowie die Stärkung der vier Bauchmuskeln in dieser Region des Körpers. Denn genau diese sind relevant für eine gesunde und aufrechte Körperhaltung.

  1. Der Beckenboden
  2. Der Korsettmuskel
  3. Das Zwerchfell
  4. Der vielspaltige Muskel an der Wirbelsäule

Durch die Fokussierung auf dein Powerhouse erschaffst du dir einen achtsamen Umgang mit deinem Körper. Dein gesamter Organismus wird durch Pilates gefordert. Sowohl dein Körper als auch deine Tiefenmuskulatur werden geformt und gestrafft.

Nach einigen Wochen wirst du im Alltag deine Körpermitte fühlen.

Verknüpft mit deiner inneren Stärke. Dein Körper findet sein Gleichgewicht.

„Den Körper gleichmäßig entwickeln, falsche Haltungen korrigieren,

den Verstand beseelen und den Geist aufrichten.“

  Joseph Pilates

Aktiviere dein Powerhouse

Probiere es zunächst im Liegen.

  • Lege dich auf deinen Rücken und stelle deine Beine hüftbreit auf
  • Becken in neutrale Position
  • Führe die Flankenatmung durch
  • Anspannung des Beckenbodens (Sitzbeinknochen nach innen/oben ziehen)
  • Nimm deinen Beckenboden wahr, schenke dir ein paar Atemzüge
  • Kippe dein Becken leicht nach vorne
  • Spüre die Spannung im Bauch, Beckenboden und Po
  • Dein Atem fließt während der gesamten Übung ruhig und regelmäßig

Hier geht es um Qualität, nicht um Quantität.

„You must always do it slowly and smoothly. Then your whole body is in it.”

Joseph Pilates

Und, spürst du dein Powerhouse?

Nun bist du bereit für erste Bewegungen mit Armen und Beinen.

Währenddessen bleibt dein Powerhouse kontinuierlich fixiert.

Viel Spaß bei der Anwendung!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

You may use these <abbr title="HyperText Markup Language">HTML</abbr> tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

X